Drechseln:

Vom Baum zur Schale
Kugeln
Maiskolben
Werkstatt
- Antiquitäten
- Wippdrehbank
- Drechselmaschinen
- Metalldrücken
- Werkzeugbau
Impressionen
Drechsel-Infos
Werkstatt: Bau einer Wippdrehbank
  Startseite   |   Drechselkunst   |   Drechseln   |   Verkauf   |   Archiv   |   Kontakt, Anfahrt   |   Links   |   Impressum   |

Während des Drechslertreffens 2004 war die Wippdrehbank ein ständiger Publikumsmagnet.
Hier einige Details und Bilder vom Bau des archaischen Gerätes.
(3 der Fotos stammen von Fred Faschingbauer, vielen Dank)

Hans an der Wippdrehbank

Detail: Werkzeugauflage
In schüsseltauglicher Ausführung.

Der Hans führt die Wippderhbank vor, der Lenz ist das kritische Publikum . Fast 400 mm Spitzenhöhe - da könnte man große Schalen drehen!
Die hier sichtbare “Rückholfeder” aus zwei senkrechten Haselnuss-Stangen mit Schnur-Querverbindung war eine schnelle Notlösung und arbeitet nicht zufriedenstellend.

Wippdrehbank: Detail Werkzeugauflage
Detail Spitze

Detail: Spitze
Die Lagerung besteht nur aus zwei stabilen Eisenspitzen.

Detail: Verkeilung
Die beiden “Stöcke” haben sich als Bezeichnung bis zur modernen Metalldrehbank erhalten (Spindelstock, Reitstock).
Nur schwer zu erkennen: hier drechselt Kai Köthe.

Detail: verkeilung
Bau der Wippdrehbank: Zuschnitt

Mit der Schlagschnur wurde der Schlitz im Bankbett markiert und mit der Kettensäge grob vorgesägt.

ACHTUNG: das Einstechen mit der Kettensäge ist eine gefährliche Angelegenheit (Rückschlaggefahr!) und sollte nur von erfahrenen Sägenführern gemacht werden!

Bau einer Wippdrehbank: das Bett putzen

Bau einer Wippdrehbank:
Mit Schlagschnur und Kettensäge wird ein Fichtenstamm halbiert. Die rechte Hälfte ist bereits für das Bankbett vorbereitet. Aus der linken Hälfte werden die beiden Stöcke und die Beine entstehen.

Für den Zuschnitt empfiehlt sich die Verwendung einer Längsschnitt-Kette.

den Schlitz sägen

Die restlichen Arbeiten wurden von Hand mit traditionellem Handwerkszeug ausgeführt. Rechts im Bild die zukünftigen senkrechten “Stöcke” für die Lagerspitzen.


Copyright 2000 - 2006 Klaus Weichselbaum, Impressum
 

.